"Wir gehen neue Wege für Ihre Gesundheit"

mplus – Ihr Partner für ganzheitliche Therapie

Therapeutisches Klettern

Klettern ist eine uns angeborene Art der Bewegung.
Dem Krabbeln der Babys (entspricht dem Klettern in der Horizontalen) folgt dann das erste Hochziehen in den aufrechten Stand.
Klettern und Kletterhallen liegen immer mehr im Trend. Hier wird mit Seil und Absicherung durch eine andere Person geklettert. Man lernt Vertrauen aufbauen in Material und die sichernde Person, sowie Selbstbewußtsein aus dem wachsenden eigenen Können. Hier oder an zu Hause installierten Griffen können die im „Therapeutisch Klettern“ erlernten Bewegungen weiter ausgebaut werden.

Therapeutisch Klettern: Nach einer Verletzung ist häufig der Bewegungsablauf gestört. Ziel ist die Wiederherstellung der normalen Ansteuerungsfähigkeit der Muskulatur. Voraussetzung ist natürlich die vom Arzt bescheinigte Übungsstabilität. Klettern entspricht hier einer modifizierten Sprossenwandübung.
Trainiert wird in geschlossenen Muskelfunktionsketten. Diese bilden das Fundament für feinkoordinierte Bewegungen, wie das normale Gehen.
Studien belegen enorme Verbesserungen hinsichtlich der Muskelbalance und der Rumpfstabilisation. Klettern erfordert sehr viel Konzentration (Training für ADHS Kinder), Koordination und fördert den Gleichgewichtssinn. Die Belastungen an der nur 2,65m hohen Wand werden über die Neigung der Griffgröße und die Griffposition bestimmt.

Oft zeigen sich schnelle Verbesserungen bei Kniebeschwerden. Hier kann mit den Armen das Bein entlastet und sehr früh mit Übungen begonnen werden.
Sehr hilfreich ist es auch nach Schulterverletzungen. Das Training aller schulterstabilisierender Muskeln ca. 3 x 30 Minuten pro Woche in Verbindung mit Manueller Therapie und Wärme bringt hier oft nachhaltige Stabilität.

Bandscheibenpatienten haben oft Probleme Übungspositionen auf der Bank oder am Boden einzunehmen. Aus der stehenden Position vor der

Kletterwand entlasten sie bereits mit dem ersten Halt an der Wand ihren Rücken.
Klettern kann Skoliose stoppen und sogar umkehren am nachhaltigsten natürlich im Kindesalter.
Zudem gibt es sehr positive Erfahrungen bei Multiple Sklerose und Schlaganfallpatienten. Da wir uns im ersten Stock ohne Aufzug befinden, möchten wir hier gerne an unsere Kollegen verweisen.

Bitte mit: Sportbekleidung

  Unser Kursangebot

Nachhaltig fit bleiben? Lernen Sie bei uns wie Sie das schaffen.

 

 

 

 

 

Hier finden Sie unsere Kurszeiten

 

 

Nicht jede „gute Übung“ ist für jeden geeignet

Darauf einzugehen haben wir uns zum Ziel gesetzt,
patientenbezogen in kleinen Gruppen durch enge Zusammenarbeit zwischen Therapeuten und Kursleitern.

Spaß, Übungsanleitung für zuhause (Trainingsbuch), Alternativübungen, falls einzelne Übungen Beschwerden verursachen,  individuelle Kontrolle und Korrektur bei der Übungsausführung.

Anmeldung:

Unter Beachtung unserer AGBs füllen sie bitte unsere Anmeldung aus (ausdrucken) und senden sie an folgende Adresse


mplus Kurse+Seminare Bscheid & Tetzl
Angerbrunnenstr. 10, 
85356 Freising-Lerchenfeld

 

Merken